Lokalsport

Tennis Regenfälle bescherten den Oberliga-Herren 40 in Untertürkheim einen langen "Arbeitstag"

Mammutspiel dauerte über zehn Stunden

Herren 65 Verbandsstaffel

Rielingshäuser TC Marbach - TSV Weikersheim 1:5. Nach dem Aufstieg in die Verbandsstaffel verbuchte man gleich im ersten Spiel in der neuen Klasse einen deutlichen 5:1-Auswärtserfolg. Hamprecht tat sich zwar aufgrund mangelnder Spielpraxis anfänglich noch schwer, kämpfte sich aber letztendlich zum Sieg. Auch Moschüring musste sich nach einem klaren ersten Satz mächtig anstrengen, um sein Match in zwei Sätzen zu einem glücklichen Ende zu bringen. Roth zermürbte seinen Gegner mit vielen Stopps und gewann ebenso souverän wie Bulenda, der seinem Gegner spielerisch wie läuferisch klar überlegen war. In den Doppeln lief es dann nicht ganz so rund: Hamprecht/Moschüring leisteten sich anfänglich unerklärlich viele Fehler und machten erst im Match-Tiebreak den Sack zu. Roth/Niedrich mussten in einem ausgeglichenen Match eine knappe Niederlage einstecken.

Die Ergebnisse (jeweils aus Weikersheimer Sicht): Hamprecht 6:4, 7:5; Moschüring 6:1, 7:5; Roth 6:0, 6:3; Bulenda 6:3, 6:0; Hamprecht/Moschüring 6:7, 6:2, 10:5; Roth/Niedrich 2:6, 6:4, 8:10.

Herren 60 Regionalliga

TSV Weikersheim - TC Hechingen 8:1. In den ersten Einzeln lief es schon recht gut für die Heimmannschaft, denn Roubal gewann sein Spiel in gewohnt sicherer Manier. Wonneberger, leicht gehandicapt durch einen Hexenschuss, tat sich im ersten Satz noch schwer, sicherte sich aber nach gewonnenem Tiebreak den zweiten Satz klar. Auch Kern musste im ersten Satz in den Tiebreak, gewann diesen ebenfalls und behielt auch im weiteren Verlauf die Oberhand. Nach den ersten Einzeln schon einmal 3:0 in Führung, leistete man sich einen Ausrutscher, denn Ansmann, an ungewohnter Position 1, fand überhaupt nicht ins Spiel und verlor deutlich. Renk sah nach dem ersten Satz schon wie der sichere Sieger aus, schwächelte aber im zweiten Satz etwas, um dann den Match-Tiebreak überzeugend mit 10:1 zu gewinnen. Nachdem Ptak den ersten Satz gewonnen hatte und sein Gegner jedoch in der Folge verletzungsbedingt aufgeben musste, hatte man nach den Einzeln mit der 5:1-Führung den Sieg schon in der Tasche. Trotzdem wollte man sich in den Doppeln keine Blöße geben und holte in Doppel 1 und Doppel 3 jeweils klare Siege. Nachdem das zweite Doppel der Hechinger nicht mehr antrat, durfte man sich am Ende über einen klaren 8:1-Sieg freuen.

Ergebnisse: Ansmann 1:6, 1:6; Roubal 6:1, 6:2; Renk 6:1, 2:6, 10:1; Wonneberger 7:6, 6:1; Ptak 6:4, Verletzungsaufgabe Gegner; Kern 7:6, 6:4; Ansmann/Wonneberger 6:4, 6:1; Roubal/Ptak Verletzungsaufgabe Gegner; Renk/Kern 6:3, 6:0.

Bezirksoberliga Damen 50

TC Asperg - TSV Weikersheim 6:3. Dass die erfahrensten Spielerinnen, Lotz, Renk und Bach, klare Niederlagen hinnehmen mussten, zeigt die starke Besetzung der gegnerischen Mannschaft im Auswärtsspiel beim TC Asperg. Plathner-Löffler steuerte noch einen hart umkämpften ersten Satz bei, verlor aber am Ende auch in zwei Sätzen. Lediglich Stammel, die geduldig und mit sicherem Spiel ihre zähe Gegnerin bezwang, und Faude-Metzger mit einem deutlichen Zweisatzerfolg, hielten die Partie noch offen.

Nach dem Zwischenstand von 2:4 nach den Einzeln stand man nun vor der Herkulesaufgabe, alle drei Doppel gewinnen zu müssen. Gegen diese starke gegnerische Mannschaft war das aber ein aussichtsloses Unterfangen. Stammel/Faude-Metzger hatten gegen das gegnerische "Einser"-Doppel keine echte Chance, Lotz/Träger gestalteten den ersten Satz zwar noch eng, mussten dann aber den zweiten Satz bei steigender Fehlerquote klar abgeben. Für einen weiteren Punkt sorgten dann noch Renk/Bach, die den ausgeglichenen ersten Satz im Tiebreak für sich entschieden und mit einer starken Leistung im zweiten Satz als Siegerinnen vom Platz gingen.

Ergebnisse: Lotz 1:6, 1:6; Renk 1:6, 1:6; Stammel 6:3, 6:3; Faude-Metzger 6:2, 6:1; Plathner-Löffler 4:6, 3:6; Bach 0:6, 0:6; Stammel/Faude-Metzger 1:6, 1:6; Lotz/Träger 4:6, 1:6; Renk/Bach 7:6, 6:3.

Oberliga Herren 40

SPG Untertürkheim - SPG Bad Mergentheim/Weikersheim 3:6. Wieder bescherte das Wetter den Mannen der 40/1 einen langen und feuchten Tag. Pünktlich mit Spielbeginn begann es zu regnen, sodass sich die Partie, inklusive späterem Wechsel in die Halle, bis nach 22 Uhr hinzog.

Vom Ergebnis her kann man aber zufrieden sein, denn Knoll, Faude, Safenreiter und Barth brachten die Mannschaft mit 4:2 nach den Einzeln in Führung. Von den Doppeln, die in der Halle fertig gespielt werden mussten, wurden durch Faude/Safenreiter und Knoll/Schneider zwei gewonnen, sodass man am Ende dieses langen Tages mit einem 6:3-Sieg die Heimreise antreten konnte. Matchwinner war sicherlich Andrej Safenreiter, der sowohl sein Einzel, als auch das Doppel mit Partner Faude nach der Abwehr von Matchbällen noch im Match-Tiebreak gewonnen hat.

Ergebnisse: Knoll 7:5, 6:2; Faude 6:4, 6:2; Safenreiter 3:6, 6:3, 11:9; Schneider 2:6, 2:6; Barth, 7:6, 6:2; Stumpf 0:6, 2:6; Faude/Safenreiter 6:0, 6:7,12:10; Knoll/Schneider 6:3, 6:2; Barth/Stumpf 1:6, 0:6.

Oberligastaffel Herren 40

TC Sternenfels - SPG Bad Mergentheim/ Weikersheim II 4:2. Aufgrund von Personalproblemen musste man die lange Auswärtsfahrt mit einem Ersatzspieler und einem "Neuling" antreten, der das erste Mal überhaupt an einem Rundenspiel teilnahm. Im ersten Einzel konnte Vogt noch einen 0:4-Rückstand im ersten und einen 1:3-Rückstand im zweiten Satz drehen und sein Match in zwei Sätzen gewinnen, doch Ersatzspieler Schwarzer musste im zweiten Einzel den hohen Temperaturen Tribut zollen und verlor gegen einen spielstarken Gegner. Das dritte Einzel glich eher einem Federball-, denn einem Tennismatch. Neumann, von seinem Gegner immer wieder mit Topspin-Bällen in Hochhaushöhe eingedeckt, verlor das Zweisatzmatch ziemlich entnervt. Nach den Einzeln stand es also 3:1 für den Gegner, was bedeutete, dass beide Doppel ohne Satzverlust gewonnen werden mussten, wollte man noch eine Siegchance haben. Der Gegner schickte ein starkes Zweierdoppel ins Rennen. So gewannen Vogt/Neumann ihr Match im Einserdoppel zwar klar mit 6:0 und 6:1, doch das zweite Doppel, mit den "Neulingen" Schwarzer/Spielmann ging nach einem engen Spiel verloren.

Ergebnisse: Vogt: 7:5, 6:4; Schwarzer 6:3, 4:6, 7:10; Neumann 3:6, 6:7; Spielmann 1:6, 0:6; Vogt/Neumann 6:1, 6:0; Schwarzer/Spielmann 4:6, 3:6.

Weitere Ergebnisse: Herren Verbandsliga: SPG Bad Mergentheim/Weikersheim - TV Vaihingen I 6:3.