Heilbronn

Wettbewerb Fossil aus der Region wird gesucht

Souvenir aus Hohenlohe im All

Künzelsau.Natürlich nimmt Alexander Gerst viele gute Wünsche mit auf seine zweite Mission im Jahr 2018 zur Internationalen Raumstation (ISS). Aus Künzelsau und der Region soll er aber ein besonderes und für diesen Landstrich typisches Souvenir mit ins Gepäck bekommen: eine Versteinerung, ein Fossil, vielleicht aus Muschelkalk, der Gesteinsformation die hier vorherrscht.

Wettbewerb startet heute

Die Menschen sind gefragt und aufgefordert, ihre schönen fossilen Fundstücke dafür zur Verfügung zu stellen. Die Stadtverwaltung Künzelsau sucht in einem Wettbewerb das dafür am besten geeignete Fossil. Der Wettbewerb startet am heutigen Freitag. Letzter Abgabetermin ist der 16. Juni 2017.

Dahinter steht der Gedanke an die Gesteinsproben, die der Astronaut Neil Armstrong von der ersten bemannten Mondlandung vom Mond mit auf die Erde gebracht hat. Um diese Tradition aufzugreifen, gibt die Stadt Künzelsau dem Astronauten Alexander Gerst eine "Gesteinsprobe" aus seiner Heimat mit zu seiner Weltraummission. Dafür muss das Fossil allerdings folgende Kriterien erfüllen: es muss klein und leicht sein sowie aus der Region Hohenlohe-Franken stammen, hier gefunden worden sein. Diese Größenbeschränkung ist wichtig, weil Alexander Gerst nur wenig persönliche Dinge nehmen kann.

Damit auch alles korrekt abläuft, kommt der Manager von Alexander Gersts Mission, Volker Schmid vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Bonn, nach Künzelsau, um das Sieger-Fossil abzuholen. Bei der Eröffnung des Stadtfestes am 14. Juli wird Bürgermeister Stefan Neumann das von einer Jury ausgewählte Fossil präsentieren und Volker Schmid überreichen.

Angenommen werden nur fossile Fundstücke, die in eine Verpackung der Größe 8 x 8 x 6 Zentimeter passen und maximal 150 Gramm wiegen. Muschelkalk als Gesteinsart ist nicht vorgeschrieben. Es können nur Fundstücke berücksichtigt werden, die bis dahin bei der Stadtverwaltung Künzelsau, Stuttgarter Straße 7, 74653 Künzelsau eingegangen sind.