Adelsheim / Osterburken / Seckach

"Stolpersteine" in Adelsheim verlegt Kleine Messingquader im Gehweg erinnern an die früheren jüdischen Mitbürger Max und Berta Alexander

"Ein Projekt, das gedanklich stolpern lässt"

Archivartikel

Adelsheim.In der Adelsheimer Rietstraße liegen seit gestern zwei "Stolpersteine". Die golden glänzenden Quader erinnern an die früheren Bewohner des Hauses Nr. 3, Berta und Max Alexander. Sie lebten hier bis zur Deportation 1940. Der Kölner Künstler Gunter Demnig verlegte die Steine in der Mittagszeit. Am Nachmittag fand eine kleine Gedenkfeier vor dem Gebäude statt, bei der sich der Künstler allerdings

...
Sie sehen 11% der insgesamt 3913 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99€ lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00