Leserbrief

Marktplatz

Auch Gebäude aus den 70er Jahren verdienen Respekt

Erst sollte das Bürgerhaus, jetzt soll das Haus am Markt abgerissen werden. Was treibt diejenigen an, denen es immer wieder gefällt, Gebäude aus der jüngsten Vergangenheit Bensheims zum Abriss vorzusehen?

Haus am Markt passt sich ein

In den 70er Jahren sahen sich sowohl die damaligen städtischen Amtsträger als auch der Architekt Professor Dr. Mantke vor die Aufgabe gestellt, die kurz vor Kriegsende gerissene bauliche Lücke am Marktplatz endlich zu schließen. Sie haben sich damals nach Kräften um eine zufriedenstellende Lösung bemüht. Haben sie so wenig Respekt verdient?

Der Marktplatz und das ihn umgebende Gebäudeensemble sind durchaus verbesserungswürdig. Aber das kommunale Haus am Markt enthält nicht den Stein des Anstoßes - im Gegenteil, es passt sich harmonisch in die denkmalgeschützte Fachwerk-Kulisse der Umgebung ein. Es ist das Verdienst von Annette Hennemann, sich als erst vor 20 Jahren zugezogene Bensheimerin unbefangen schöpferische Gedanken zum Marktplatz und seinem Gebäudebestand gemacht zu haben, die Aufmerksamkeit verdienen ("Erst die Fachwerkhäuser, dann der Rest, BA vom 8. April).

Die Sanierung des desolaten Gebäudebestands auf der Nordseite des Marktplatzes müsste die politischen Gremien der Stadt Bensheim in erster Linie beschäftigen. Es ist nicht damit getan, insoweit auf die (fehlende?) Initiative des dortigen Privateigentümers zu verweisen.

Öffentliches Interesse verlangt, mit ihm nachhaltige konstruktive Verhandlungen zu führen, um zu zeitgemäßen werthaltigen Lösungen zu kommen. Das muss uns der zentrale Platz unserer Stadt wert sein, der belebter sein könnte.

Eigentum verpflichtet

Man muss seitens der Stadt dem Privateigentümer klar machen, dass der Gebrauch des Eigentums gerade an dieser Stelle dazu verpflichtet, auch dem Wohl der Allgemeinheit zu dienen (Art. 14 Abs. 2 Grundgesetz). Viele Bensheimer sind mit den Abrissplänen am Marktplatz nicht einverstanden; im Leserbrief vom 13. April wurde zu Recht darauf hingewiesen. Alle sind aufgerufen, so lange noch Zeit ist, sich in die Debatte einzuschalten und ihre Meinung kundzutun. Von unseren Steuern ist das Haus am Markt errichtet worden, dessen unnötiger Abriss in den Gremien derzeit erwogen wird.

Dr. Dieter Emrich

Bensheim

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel